Aktuelles, Empfehlungen

Gute Vorsätze mal anders

Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr finde ich sehr besonders. Die Zeit scheint sich langsamer zu drehen als sonst. Man nimmt sich Zeit für’s Nichtstun, trifft sich mit Freunden oder Familie, räumt da und dort was auf. Das Lebenstempo fällt auf die normale Geschwindigkeit zurück, man atmet durch und lässt sich treiben.
Das alte Jahr ist fast vorbei doch das Neue lässt noch auf sich warten.

Eine Zeit zum reflektieren und vielleicht Änderungen ins Auge zu fassen. Verstehen Sie mich nicht falsch. Von guten Vorsätzen zum Neujahr halte ich nicht sehr viel. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass sie leider nicht lange anhalten. Zu schnell lässt man sich wieder in die Alltagsspirale ziehen und die Vorsätze verfliegen so schnell wie sie gefasst wurden.

Mir geht es darum diese Zeit zu nutzen, um einen Blick zurückzuwerfen und kritisch zu hinterfragen, ob man wirklich glücklich ist im Alltag, ob man jeden Morgen mit Freude aufsteht weil das Leben so schön ist und man genau das macht was man sich immer gewünscht hat. Hand auf’s Herz, würden Sie Ihren Beruf über die Pensionierung hinaus ausüben? Wenn Sie ohne äussere Bedingungen wählen könnten was Sie machen wollen, wäre es dieser Beruf? Ich kann hier nur für mich sprechen. Ich habe ziemlich spät meine Berufung entdeckt und viel auf mich genommen um diesen Traum zu verwirklichen. Jetzt kann ich aber sagen, dass ich bis zu meinem Lebensende als Homöopathin arbeiten möchte. Ich stehe jeden Tag mit Freude auf und kann mir nichts Schöneres vorstellen als anderen Menschen zu helfen.

Nehmen Sie sich die Zeit für einen Rückblick und vielleicht ändern Sie ja wirklich bald etwas in Ihrem Leben.