Über mich

“Wie bist Du eigentlich zur Homöopathie gekommen?”
Das werde ich oft gefragt. Aber eigentlich lautet die Frage: “Wie ist die Homöopathie zu mir gekommen?”.

Ich bin ein typisches Kind der 60er. Damals war Impfen angesagt und Antibiotika die Regel. Der Arzt war wie der Lehrer eine Autoritätsperson und kaum jemand stellte seine Verschreibungen in Frage. Zu meinem Umfeld gehörten weder Kräuterkundige noch Homöopathie-Interessierte. Wider besseren Wissens bin ich also mit der Überzeugung aufgewachsen, dass jede Krankheit mit dem entsprechenden Medikament geheilt wird.

Im Nachhinein bin ich froh, dass ich ein paar Beschwerden hatte gegen die der Arzt ziemlich machtlos war. Ich war schon immer sehr einfühlsam, was an sich eine gute Eigenschaft ist. Leider fühlte ich mich auch in die Krankheiten anderer ein. So las ich zum Beispiel, dass eine Frau einen Tumor im Knie hatte und am nächsten Tag humpelte ich durch die Gegend. Das begann nach der Pubertät und dauerte viele Jahre an, bis mir eine Bekannte empfahl mein Problem mit der Homöopathie zu lösen. Bis dahin hatte ich mich kategorisch gegen Homöopathie geäussert und war überzeugt, dass sie bei solchen Beschwerden nichts ausrichten konnte.

Der Homöopath den ich mit viel Skepsis aufsuchte gab mir ein paar Globuli und half mir meine Hypochondrie zu überwinden.
Von da an liess ich mich und meine Tiere nur noch von Homöopathen behandeln.

Nach ein paar weiteren Jahren und einem Schlüsselereignis entstand der Wunsch, selber Homöopathin zu werden. Ich legte mir einen Plan zurecht, um die lange Ausbildungszeit zu überstehen: Zuerst etwas für’s Gemüt, ein Jahr Ausbildung an der Heilpflanzenschule von Ursel Bühring in Freiburg i.B., dann die Schwerstarbeit, 600 Stunden Medizin und zum Schluss die Homöopathie, meine Passion.

Im Juni 2015 habe ich die lange und anspruchsvolle Lehrzeit mit Erfolg abgeschlossen. Mein Wunsch, als Therapeutin Patienten in Ihrem Heilungsprozess zu unterstützen ist in Erfüllung gegangen. Ich arbeite an drei Standorten als Homöopathin und freue mich auf alle, die mir Ihre Sorgen und Nöten anvertrauen wollen, ob Kleinkinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren.

Wenn Sie den Eindruck bekommen haben, dass ich die richtige Therapeutin bin für Sie, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Jacqueline Kessler
Ich nehme mir Zeit für meine Patienten.
Heilen beginnt mit Zuhören.

Jacqueline Soffner,
Klassische Homöopathin SHS

Beruflicher Werdegang:

  • 1983 – Matura in Belgien
  • 1984-1986 – 2 Jahre Wirtschaftsstudium an der HSG, St. Gallen
  • 1986-2012 – Hauptberuflich tätig in den Bereichen Informatik, Werbung, Marketing, techn. Redaktion
  • 2012-2015 – Product Managerin Homöopathie bei OMIDA AG
  • 2015 – Projektleiterin Online media/Assistentin Politik bei santésuisse (Teilzeit)
  • Januar 2016 – Homöopathie-Praxis in Solothurn
  • Januar 2017 – Homöopathie-Praxis in Oberkirch (Sursee)
  • Dezember 2018 – Homöopathie-Praxis in Sumiswald

Ausbildung:

  • 2007-2008 – Phytotherapie-Grundausbildung, Heilpflanzenschule Freiburg i.B.
  • 2009-2012 – Medizin-Ausbildung, Samuel Hahnemann Schule, Aarau
  • 2012-2015 – Homöopathie-Ausbildung bei Urs Schrag, Samuel Hahnemann Schule, Aarau (Theorie und Praxis)
  • Juni 2015 – Ausbildungsabschluss – Zertifizierte Homöopathin SHS
  • 2015-2016: Praktikum bei Frau Dr. Ursula Frei (Predictive Homöopathie)
  • Diverse Weiterbildungsseminare bei Norbert Winter, Willi Neuhold, Bruno Vonarburg, Felix Morgenthaler, Heinz Wittwer, Hermann Gerber, Daniel Trachsel, Antonio Amato, Sabina Bischoff, Ulrich Koch und weitere
  • Regelmässige Weiterbildungsseminare bei Annette Sneevliet in Holland, Deutschland und der Schweiz  um die Empfindungs- und Evolutionsmethode zu lernen

Privates:

  • Geboren 1965
  • geschieden, seit 10 Jahren mit meinem jetzigen Mann zusammen
  • keine eigenen Kinder, aber mehrere Jahre mit den Kindern von meinem jetzigen Mann gelebt (davon ein Kind mit Behinderung)
  • Ich liebe Tiere, hatte immer Hunde und/oder Katzen
  • Ich bin Vegetarierin (Teilzeit-Veganerin) und fühle mich in der Natur am Wohlsten
Nehmen Sie mit mir Kontakt auf